Gesunder Schlaf und Elektrosmog

Man sieht ihn nicht, man riecht ihn nicht, man hört ihn nicht.

Aber man spürt ihn! Manchmal nicht direkt und sofort, jedoch jeder im Laufe seines Lebens: Elektrosmog. Das Tückische ist wirklich, dass er selten bewusst wahrgenommen wird, sondern sich einfach einnistet und sein Werk auf ganz leisen Sohlen verrichtet. Wenn Sie für gesunden Schlaf sind, dann hat Elektrosmog in unserem Reich der Träume und Regeneration nichts zu suchen. Im Schlafzimmer ist Elektrosmog eine kleine tickende Zeitbombe. Warum er der Gesundheit nicht zuträglich ist?

Er schwächt die Zelle, unsere kleinste Einheit im Körper, dem Kraftwerk für unser Leben und für geordnete Abläufe im Körper. Wir haben in etwa 100 Billionen Zellen im Körper, die ihre Arbeit verrichten, die sich verbrauchen und wieder ausgetauscht werden gegen leistungsfähige neue. Das ist der Kreislauf der Zelle. Natürlicherweise hat die Zelle eine bestimmte Haltbarkeit, ist darauf programmiert ihren eigenen Rhythmus zu leben – wenn sie denn kann. Besonders unterstützend ist hierfür das elektrosmogfreie Schlafen.

Quellen von Elektrosmog sind:

  • Steckdosen
  • Funkwecker
  • Mobiltelefone
  • TV- und Radiogeräte
  • Antennen auf dem Dach
  • Sicherungskästen, die je nach Lage einen hohen negativen Einfluss nehmen können.

Hier können Sie sehr viel selber tun: Vermeiden, abschirmen und auch den Schlafplatz testen lassen.

Haben Sie jedoch auch an Ihr Bett gedacht? Eisenfedern im Bett verursachen elektromagnetische Felder, ebenso Eisenrahmen, -gestelle und Eisenfederroste. Der große Trend Boxspringbetten ist ein marketingtechnisch grandioser Schachzug, den Federkernmatratzen wieder Leben einzuhauchen. Die Lösung aus unserer Sicht: Holzfedern, damit Sie auf diesen wunderbar hohen und äußerst bequemen Matratzen nicht nur entspannt, sondern elektrosmogfrei schlafen können.

Und wenn Sie dann noch Ihr Mobiltelefon – sofern Sie es nicht ganz aus den Schlafzimmer verbannen können – in einem Abschirmplatz aus Zirbenholz parken, dann steht einem erholsamen Schlaf kaum mehr etwas im Weg. Unser Tipp: Beenden Sie auch im Kinder- und Jugendzimmer die ständige Diskussion ums Handy in der Nacht mit dem Zirbenholz-Night-Holder. Immerhin erzielen Sie 75 % weniger Elektrosmogbelastung, bleiben erreichbar und können die Weckfunktion weiterhin nutzen.

Wir beraten Sie gerne zum Thema störzonenfreies Schlafen und arbeiten mit Experten zusammen, die den Schlafplatz für Sie testen und entstören. Gesunder Schlaf muss eine hohe Priorität haben.

Seite weiterempfehlen:

2017-12-05T11:29:31+00:00