Kaltschaummatratzen – mehr als nur eine Matratze

Durch die hohe Anpassungsfähigkeit von Kaltschaum an den Körper sind Kaltschaummatratzen besonders rückenschonend und daher vom Grundprinzip her bestens geeignet für guten Schlaf. Weiterhin zeichnet Kaltschaum eine hohe Langlebigkeit aus sowie eine gute Wärmeisolation. Sie sorgen für ein hygienisches Schlafklima und sind allergikerfreundlich.

Auch für Menschen mit unruhigem Schlafverhalten bieten Kaltschaummatratzen durch ihre ideale Körperunterstützung und sehr gute Rückstellkraft (die Matratze geht sofort in ihre Ursprungsform zurück, wenn die Gewichtsbelastung aufhört) eine ausgezeichnete Grundlage für erholsamen Schlaf.

Aufbau einer Kaltschaummatratze

Der Matratzenkern besteht aus Kaltschaum, der auf Basis einer Polyurethan-Aufschäumung entsteht. Dieser Grundstoff wird aus zwei chemischen Komponenten hergestellt, die für die Gesundheit völlig unbedenklich sind. Entstanden und entwickelt wurde der Kaltschaum in der Raumfahrtforschung. Hier ist es besonders wichtig, Material zu haben, das nicht ermüdet oder gesundheitsgefährdende Stoffe enthält. Und all die Forschungsarbeit findet heute auch Anwendung in guten Kaltschaummatratzen.

Der Matratzenbezug einer Kaltschaummatratze sollte ebenfalls hochwertig sein, um die guten Eigenschaften des Matratzenkerns zu erhalten und noch zu erweitern. So muss dieser abnehmbar sein (idealerweise mit Reißverschluss), bei 60 – 95 ° waschbar sein und aus ökologischen Natur-Materialien bestehen. Ideal ist dazu noch die Verwendung von Silberfäden, um einem Milbenbefall in der Matratze vorzubeugen.
Wer einer Kaltschaummatratze noch das i-Tüpfelchen draufsetzen möchte, der möge sich beim Matratzenkauf erkundigen, ob es sich um eine viskoelastische Kaltschaummatratze handelt. Denn hier kommen zu den ausgezeichneten oben beschriebenen Merkmalen noch die der Viskoelastizität hinzu. Die Viskoelastizität vereint die elastischen Eigenschaften von Stoffen und die viskosen Eigenschaften von Fluiden miteinander. Mehr geht nicht.

Die Vorteile von Kaltschaummatratzen

  • Hohe Anpassungsfähigkeit
  • Hohe Punktelastizität
  • Sehr gute Rückstellkraft, daher keine Kuhlenbildung
  • Geräuschfrei bei Bewegungen, daher ungestörter Schlaf möglich
  • Leichtes Gewicht, daher einfach zu wenden und zu transportieren
  • Gute Luftzirkulation, daher hygienisches Klima
  • Hohe Lebensdauer (die Kennzahl ist das Raumgewicht)
  • Bestens für Allergiker geeignet

Nachteile

  • Chemische Herstellung, wenngleich unbedenklich für die Gesundheit

Unser Fazit:

Für gesunden Schlaf können Sie sich im Bereich Matratzen kaum etwas Besseres tun als mit einer viskoelastischen Kaltschaummatratze. Nur wer auf nahezu 100 % Natur Wert legt, der kann hier nicht bedient werden.

Seite weiterempfehlen:

2017-12-05T11:29:00+00:00