Gesunder Schlaf – Mit Federkernmatratzen möglich?

Gesunder Schlaf – Mit Federkernmatratzen möglich?

Alles entwickelt sich weiter. Nur gesunder Schlaf hat so seine eigenen Regeln, und die sind ziemlich fest. Betrachten wir doch einmal das Material rund um das Thema gesunder Schlaf. Nach Zeiten sehr harter Matratzen aus Rosshaar oder Stroh, gab es dann die Revolution, wie Matratzen bequemer und weicher wurden: mittels Metallfedern direkt unter der Oberfläche. Doch zeigten Federkernmatratzen recht bald Materialabnutzungen in Form von ermüdeten Sprungfedern, die nicht in ihre Form zurückgingen, die brachen und sich bis ans Tageslicht durchbohrten. Auch waren die Bewegungen durchgehender Matratzen für den nebenan liegenden Partner sehr störend, weil sie sich fortsetzten.

Das war die Geburtsstunde der Taschenfederkernmatratzen. Jetzt war jede einzelne Metallfeder in einer eigenen Tasche, so dass sich die Bewegungen nicht mehr fortsetzten. Auch verbesserte sich das Material, so dass die Bildung von Kuhlen in der Matratze erst nach ein paar Jahren kam – wenn man eine teure Matratze wählte. Was blieb, war die Tatsache, dass es bei einer Federkernmatratze nach wie vor keine punktgenaue Elastizität gibt. Etwas, was wir für sehr wichtig rund um das Thema gesunder Schlaf halten.

Federkernmatratzen und Elektrosmog

Federkernmatratzen bestehen aus vielen einzelnen Magnetfeldern, umgeben von und angefüllt mit verschiedenartigsten Polstermaterialien. Die Federn funktionieren wie Mini-Antennen, die permanent und automatisch Elektrosmog anziehen. Dadurch wird das körpereigene Magnetfeld angegriffen und Schlafstörungen können entstehen. Auch wird der Wärmehaushalt des Körpers durch diese Matratzenart erheblich durcheinandergebracht. Der Körper nimmt die elektronischen Wellen aus der Umgebung auf, und durch die extreme Strahlungsdichte werden einzelne Körperteile erwärmt (= thermischer Effekt).

Mögliche Reaktionen können sein:

  • Stoffwechselstörungen
  • psychische Störungen
  • Zellstörungen
  • Nervenreizungen
  • Hirnstromveränderunge

Beobachten wir die steigende Zahl von Schlafstörungen, lässt es durchaus Schädigungen durch die elektronischen Wellen vermuten. Nicht nur, aber in erheblichem Maße. Unser Fazit: Federkernmatratzen und gesunder Schlaf passen nicht zusammen. Das zeigen Messungen. Das zeigen klinische Forschungen. Entscheiden muss es am Ende der Verbraucher.

Gerne beraten wir Sie hierzu.

Seite weiterempfehlen:

2018-01-28T13:44:15+00:00